Peritur e.V.
Südstraße 15,
09648 Kriebstein
Bereitschaft 01520 2355381
E-Mail:
Peritur
Vereinsarbeit
Peritur | Home | Sozialpädagogisches Konzept

Sozialpädagogisches Konzept

Viele Kinder und Jugendliche aus der Großstadt und Einwohner von Ballungsgebieten brauchen ein ruhiges Fleckchen Erde irgendwo im Grünen, auf dem Land, um zeitweilig dem Getriebe der Großstadt zu entfliehen und um in unberührter Natur entspannen zu können und andere Gedanken zu fassen.

Nach viel Suchen ist es unserem Verein gelungen, ein solches Refugium zu finden. Das ländliche Umfeld in dem sich das Rittergut Großgrabe befindet, und die Lage am Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide und der Lausitzer Seenlandschaft bieten eine ideale Voraussetzung. An das Rittergut selbst schließt unmittelbar eine mit Bächen durchsetze Auen- und Waldlandschaft an. Für Kinder und Jugendliche bietet somit das Große Gut und die angrenzende Landschaft genügend Raum für zahlreiche Aktivitäten.

Von Dresden aus ist Großgrabe in etwa einer Stunde mit öffentlichen Verkehrsmittel direkt erreichbar und fällt damit in den Einzugsbereich der Großstadt.

Hier lässt sich die Bedeutung von Landschafts- und Naturschutz und die Bestrebungen, ökonomische und ökologische Interessen zu verbinden und unmittelbar erleben. Naturnahes Lernen stellt einen wichtigen Beitrag zum Erwerb ökologischen Bewusstseins dar.

Unser Konzept richtet sich an Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Milieu und Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, wo wir mit voller Rücksicht auf ihr Wesen, ihre Empfindungen und ihre Befindlichkeiten versuchen, die Persönlichkeit des jeweiligen Kindes bzw. Jugendlichen zu entwickeln.

Die Kinder sollen sich als Teil der Natur bzw. Umwelt begreifen und eine positive Einstellung zur Natur entwickeln und vertreten.

  • Kinder Erleben und Arbeiten in der Natur, Umgang mit der Natur,
  • Gemeinsames Lernen und soziales Verhalten, Authentizität,
  • Entwicklung der eigenen Persönlichkeit: durch Aktivitäten, Kreativität und soziale Kompetenz, Stärkung des Selbstwertgefühls, Auseinandersetzung mit anderen Menschen im Rahmen von gemeinsamen Aktivitäten im Naturraum des Rittergutes.
  • Erfahrungen: Naturablauf in Jahreszeiten Säen, Ernten Verarbeiten. Die kognitive Dimension, die sich mit den Lerngegenständen, den Inhalten und Strukturen, d.h. dem Wissen, beschäftigt
  • Selbstständigkeit und Selbstverantwortung erlernen
  • Handwerkliche Fähigkeiten – Erkennen des Naturkreislaufes, dass komplexe Probleme nicht mit linearem und eindimensionalem Denken bearbeitet werden können, sondern ein Denken in Netzbeziehungen, ein ökologisches (systematisches) Denken erfordern.
  • Lebensnahes Lebens- und Arbeitsprogramm
  • Umgang mit Tieren


Ganzheitliches Erleben: Untersuchung von Lebensräumen, Ernährungsbildung an praktischen Beispielen

  • Einsatz von Muskelkraft (Pferde) bei der Arbeit ohne Umweltbelastung (Regelkreis der Energie)


Mit Hilfe der Bausteine (Natur, Technik usw.) möchten wir bei den Teilnehmern Lust und Neugierde wecken, Neues über die Umwelt und Kultur zu erfahren.

Abläufe »